Header - Seitenbild Standard

News

12/20 I Euro NCAP Crashtest: Bestnoten für den neuen SEAT Leon

  • Verschärfte Crashtests mit deutlich strengerem Prüfverfahren
  • Verbrenner und Plug-in-Hybrid des SEAT Leon getestet
  • Bestnoten dank neuem, serienmäßigem Mittelairbag
  • SEAT Leon erreicht Fünf-Sterne-Bewertung

 

Der brandneue SEAT Leon ist von der europäischen Sicherheitsorganisation Euro NCAP mit fünf Sternen ausgezeichnet worden. Das neue Modell hat damit – trotz neuer, verschärfter Testkriterien für das Jahr 2020 – die Bestnote erreicht und gilt nun auch offiziell als eines der sichersten Fahrzeuge auf dem Markt.

Eine der wichtigsten Änderungen bei den Prüfverfahren des Euro NCAP im Jahr 2020 ist die Einführung des Tests „Frontalaufprall auf ein mobiles, progressives, verformbares Hindernis“. Er ersetzt das bisherige Szenario „Frontalaufprall auf ein verformbares, versetztes Hindernis“. Mit dem neuen Crashtest bewertet die Organisation zum einen, wie gut die Insassen in der Fahrgastzelle geschützt sind, und zum anderen, welchen Beitrag die Knautschzone der Fahrzeugfront zu diesem Schutz leistet.

 

Etliche Testkriterien verschärft

Auch die Vorgaben für einen Seitenaufprall wurden aktualisiert und verschärft: Die seitlich auf das Testfahrzeug treffende Barriere ist nun schwerer und schneller. Zudem bewertet das Euro NCAP erstmals nicht nur das Verletzungsrisiko des Fahrers, sondern auch den Schutz der Insassen auf der Fahrzeugseite, die dem Crash abgewandt ist. Im Fokus steht dabei auch ein potentielles Aufeinanderprallen von Fahrer und Beifahrer in der Fahrzeugmitte.

Die aktualisierten Testverfahren berücksichtigen auch die jüngste Generation von Sicherheits- und Fahrerassistenzsystemen. In neuen Szenarien wird die Notbremsfunktion eines Fahrzeugs, unter anderem bei Rangier- und Abbiegevorgängen, bewertet. Auch Systeme zur Überwachung der Aufmerksamkeit des Fahrers finden nun Berücksichtigung. Hierzu zählen Fahrerassistenten, die eine Übermüdung oder Ablenkung des Fahrers erkennen.

 

 

„Wir sind sehr stolz darauf, dass der neue SEAT Leon das Euro NCAP Testverfahren sowohl als Fünftürer, als auch als Sportstourer sowie mit Verbrennungsmotor, beziehungsweise PHEV-Antrieb mit Bestnoten bestanden hat. Und das, obwohl die Anforderungen 2020 noch einmal überarbeitet und verschärft wurden. Damit zeigt sich wieder einmal, dass die Sicherheit unserer Fahrzeuge für uns oberste Priorität hat, und dass wir auf modernste Technologien zurückgreifen, um die Insassen sowohl aktiv als auch passiv bestmöglich zu schützen“, erklärt Dr. Werner Tietz, Vorstand für Forschung und Entwicklung bei SEAT.

Sicherheit serienmäßig

Der neue SEAT Leon ist mit einer Reihe fortschrittlichster Sicherheitssysteme ausgestattet. Zahlreiche Sensoren im und am Fahrzeug übermitteln kontinuierlich Daten an diese Systeme, damit der SEAT Leon seine Umgebung optimal analysieren und sich auf die unterschiedlichen Gegebenheiten einstellen kann.

Zu diesen Sicherheitssystemen gehören unter anderem die City-Notbremsfunktion, der Spurwechselassistent¹ und Ausparkassistent¹, die Verkehrszeichenerkennung¹, der Stauassistent¹, Fernlichtassistent¹ und der Pre-Crash-Assistent¹. Diese Systeme greifen ineinander, um die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

So reagiert der Pre-Crash-Assistent beispielsweise innerhalb von 0,2 Sekunden, wenn er einen bevorstehenden Unfall erkennt: Die Sicherheitsgurte werden gestrafft, die Warnblinkanlage aktiviert und Fenster und Schiebedach geschlossen, um die Fahrzeuginsassen zu schützen.

Ergänzt werden die Sicherheitssysteme des SEAT Leon durch sieben Airbags, inklusive des neuen Mittelairbags zwischen Fahrer und Beifahrer, der nun serienmäßig zur Ausstattung gehört. Das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist erkennt andere Fahrzeuge, Fußgänger sowie Radfahrer. Weitere Fahrerassistenzsysteme sind der Notfallassistent, der Kreuzungsassistent, der Spurhalteassistent und der Notrufassistent eCall. Sie alle machen den neuen SEAT Leon zu einem der sichersten Fahrzeuge auf dem Markt, der mühelos und mit Bestnoten selbst die neuen, verschärften Testverfahren des Euro NCAP besteht.

Der neue, serienmäßige Mittelairbag verhindert bei einem seitlichen Aufprall, dass Fahrer und Beifahrer mit den Köpfen zusammenstoßen.

Neben der Erkennung von Fahrzeugen, Fußgängern und Radfahrern umfasst das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist auch den Notfallassistenten und den Kreuzungsassistenten. Muss das Front-Assist-System in einer Gefahrensituation eingreifen, werden gezielte Lenkbewegungen und vorsichtige Bremsmanöver durchgeführt, um dem entsprechenden Hindernis sicher auszuweichen.

Die Zahlen sprechen für sich

Sowohl in der Variante mit Verbrennungsmotor als auch in der Plug-in-Hybrid-Version (Stromverbrauch kombiniert: 12,3-12,0 kWh/100 km; Kraftstoffverbrauch Benzin kombiniert: 1,5-1,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 34-32 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+)* erzielte der SEAT Leon beim Euro NCAP Crashtest Bestnoten: bei der Sicherheit erwachsener Insassen 92 Prozent, bei der Sicherheit von Kindern 88 Prozent, bei der Sicherheit von ungeschützten Verkehrsteilnehmern 71 Prozent und bei den unterstützenden Sicherheitssystemen 80 Prozent.

Das Euro NCAP bewertet seine Testverfahren alle zwei Jahre neu. 2020 sind die Anforderungen so streng und anspruchsvoll wie noch nie zuvor. SEAT hat es sich zum Ziel gesetzt, auch künftig bei den Crashtests Bestnoten zu erzielen – ganz gleich, wie hoch die Anforderungen auch sein mögen.

 

 

Zurück

Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Die aufgeführten Ausstattungen sind abhängig von Modell sowie Modellvariante erhältlich.

Alle Angaben entsprechen den zum Zeitpunkt der Drucklegung vorhandenen Kenntnissen. Änderungen sind vorbehalten.

² Unverbindliche Preisempfehlung der SEAT Deutschland GmbH, Max-Planck-Str. 3-5 in 64331 Weiterstadt, zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten. Händlerpreis auf Anfrage.

Der SEAT el-Born
150 kW (204 PS)
(Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 14,9; CO₂- Emissionen kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse: A+)*

Der SEAT Mii electric
(Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 12,9; CO₂- Emissionen kombiniert: 0 g/km; CO₂-Effizienzklasse: A+)*

Der SEAT Leon 1.4 e-HYBRID
150 kW (204 PS)
(Kraftstoffverbrauch Benzin: kombiniert 1,4 l/100 km; Stromverbrauch: kombiniert 12,0 kWh/100 km; CO₂-Emissionen: kombiniert 32 g/km. CO₂-Effizienzklasse: A+)*

Der SEAT Leon Sportstourer 1.4 e-HYBRID
150 kW (204 PS)
(Kraftstoffverbrauch Benzin: kombiniert 1,5 l/100 km; Stromverbrauch: kombiniert 12,3 kWh/100 km; CO₂-Emissionen: kombiniert 34 g/km. CO₂-Effizienzklasse: A+)*

Der CUPRA Ateca
2.0 TSI Start&Stop DSG 221 kW 4Drive (300 PS)
(Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 7,4 l/100 km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 168 g/km. CO₂-Effizienzklasse: D)*

Der Leon CUPRA
2.0 TSI Start&Stop DSG 213 kW (290 PS)
(Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 6,5 l/100 km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 149 g/km. CO₂-Effizienzklasse: D)*

Der Leon CUPRA Sportstourer
2.0 TSI Start&Stop DSG 213 kW (290 PS)
(Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 6,5 l/100 km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 149 g/km. CO₂-Effizienzklasse: C)*
2.0 TSI Start&Stop DSG 4Drive 221 kW (300 PS)
(Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 7,1 l/100 km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 161 g/km. CO₂-Effizienzklasse: D)*

* Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden sich unter www.seat.de/ueber-seat/wltp-standard.html.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter http://www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.